Landesverband der

Lebensmittelkontrolleure Sachsens e.V.

Die ersten angehenden Lebensmittelkontrolleure sind in Plauen angekommen

In einem feierlichen Festakt, an dem neben den ersten zehn Absolventen des brandneuen Theorielehrgangs für Lebensmittelkontrolleure auch Vertreter der sächsischen Landespolitik (Sebastian Fischer/ CDU, Simone Lang/SPD, Janina Pfau/Die Linke) sowie des Sächsischen Staatsministeriums für Soziales und Verbraucherschutz teilnahmen, eröffnete die Berufsakademie Sachsen am 07.01.2019 ein neues Fortbildungsmodell.

Anders als in den bisherigen Ausbildungsstätten in Düsseldorf (Außenstelle in Berlin), Stuttgart oder Oberschleißheim absolvieren in dieser einzigen Akademie im Osten der Bundesrepublik angehende Lebensmittelkontrolleure und Studenten des Studiengangs Lebensmittelsicherheit gemeinsam verschiedene Module bzw. Inhalte.

So begegnen sich an dieser Stelle die Nachwuchskräfte der amtlichen Lebensmittelüberwachung aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen sowie die künftigen Qualitätsmanager überregionaler Lebensmittelunternehmen, um neben dem Absolvieren der Lehrgangsinhalte gleichzeitig Verständnis für die jeweils andere Seite zu erwerben.

Der Landesverband möchte sich an dieser Stelle bei allen bedanken, die gemeinsam mit uns unter großem Einsatz und mit noch größerem Glauben an die Sache diesen neuen Lehrgang aus der Taufe gehoben haben, allen voran die Lehrgangsverantwortliche Prof. Dr. Katja Born.

Bildquelle: BA Plauen, Frau Bicker